Zuverlässig, kompetent, fair.

Rückenschur bei Hitzestress

Rückenschur bei Hitzestress

Ist es Dir auch schon aufgefallen, dass nach einem heißen Sommer im darauffolgenden Herbst Klauenerkrankungen wie z.b Klauenrehe, Weiße-Linie-Defekte oder Mortellaro bei Deinen Tieren zunehmen?

Kühe fühlen sich zwischen -5 und +17 Grad Celsius am wohlsten.
Hitzestress bekommen Sie schon ab 24 Grad Celsius und einer Luftfeuchte von etwa 70%. Um sich besser durch den Luftzug im Stall abzukühlen stehen Deine Mädels mehr als dass sie liegen. Das wiederum belastet aber die Klauen immens und führt zu Problemen, die etwa 6 - 8 Wochen später auftreten.

Durch das vermehrte Schwitzen verlieren deine Tiere aber auch Mineralstoffe, was unter anderem dazu führen kann, dass Krankheiten wie Mastitis häufiger auftreten.

Und da kommen wir ins Spiel:
Wir scheren am Rücken deiner Tieren einen breiten Streifen ins Fell, so können diese wesentlich mehr Körperwärme abgeben. Wenn du nun zusätzlich darauf achtest, dass genügend Luftbewegung im Stall ist, Deinen Tieren ausreichend  Wasser zur Verfügung steht und sie optimal mit Mineralstoffen versorgt sind, kann der Sommer kommen.

Optimal wäre es, in den Sommermonaten den Rücken Deiner Tiere zwei mal zu scheren.

Häufige Fragen

Alle Betriebe, die laut NAVI nicht mehr als 100km von unserem Standort Memmingen entfernt sind.

Unserer Meinung nach kurz vor Beginn der heißen Monate und das zweite mal in der Halbzeit.

Wir scheren nur Tiere, die zumindest tagsüber im Stall sind. Somit ist ein Sonnenbrand ausgeschlossen.

 

Preise

Stückzahlpreis je Tier 1,00€
Arbeitszeit je Scherer und Stunde 28,50€
An- / Abfahrt je gefahrener km 1,10€